Eva-Maria Hubbert zur Kämmerin gewählt

Dr. Eva-Maria Hubbert ist in der Ratssitzung am 18.5. mit den Stimmen von Grünen, SPD, CDU zur neuen Kämmerin der Stadt Bochum gewählt worden. Hubbert ist Ökonomin und leitet seit 2003 das Referat Finanzen, Controlling, Beteiligungen und Zentrale Dienste beim Regionalverband Ruhr (RVR). Sie ist außerdem Geschäftsführerin der Revierpark Nienhausen GmbH sowie der Ruhr Tourismus GmbH.

Astrid Platzmann-Scholten, Fraktionsvorsitzende der Grünen, erklärt dazu: „Durch die langjährige Tätigkeit beim RVR bringt Frau Dr. Hubbert die Kompetenzen mit, die in Bochum gefragt sind: Der Haushalt muss konsolidiert und strategisch weiterentwickelt werden. Sie ist mit den Problemen des Strukturwandels ebenso vertraut wie mit der Steuerung von Beteiligungsunternehmen. Sie weiß um die Situation der Ruhrgebietskommunen und ist im Land gut vernetzt. Obendrein kennt und schätzt sie Bochum seit ihrer Studienzeit an der RUB.“

Manfred Preuß, grüner Fraktionsvorsitzender, verweist auf den guten Ruf, den die parteilose Fachfrau aus Mülheim im RVR über die Fraktionsgrenzen hinweg genießt. „Sie ist als selbstbewusste und zugewandte Persönlichkeit bekannt, die auch das klare Wort nicht scheut. Im Falle ihrer Wahl wäre sie die zweite von den Grünen vorgeschlagene Frau im Verwaltungsvorstand.“

Frau Dr. Hubbert wird ihren Dienst zum 1. Oktober antreten. Der noch amtierende Kämmerer, Dr. Manfred Busch, geht am 1. September in den Ruhestand.