Hotel Heveney nicht beschlossen – Beratung zuerst in Gremien der Städte

Wir haben in der Sitzung des Planungsverbands Freizeitzentrum Kemnade am 17.07. beantragt, dass der für die geplante Ansiedlung eines Hotels in Heveney erforderliche Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan heute nicht getroffen wird und das Thema erst in den Ratsgremien der Städte beraten wird. Wir Bochumer Grüne sind von dieser Idee nicht überzeugt. Auch aus den anderen Bochumer Fraktionen und auch aus Witten und Hattingen gab es Beratungsbedarf, weshalb unserem Antrag gefolgt wurde.
Die Diskussion begann mit der Idee ein Fahrradhotel für den Ruhrtalradweg zu errichten, damit die Freizeitgesellschaft Kemnade Einnahmen generiert. An sich keine schlechte Idee. Weil sich ein Radhotel alleine vermutlich nicht rechnet, sollte es sozusagen als Beiwerk auch Tagungen anbieten. Zwischenzeitlich wurden Forderungen nach einem richtig großen, von der Autobahn aus weithin sichtbaren Tagungshotel laut. War des Radhotel nur der Köder? Wir finden den damit verbundenen Eingriff ins Landschaftsbild problematisch. Und noch wichtiger: Die Verkehrssituation ist im Sommer jetzt schon mehr als schwierig.. Generell muss man sich überlegen, was man am Kemnader See überhaupt noch machen will. Das muss aber zuvor in den Ratsgremien der Städte diskutiert werden.