Kommt Ikea nach Bochum?

Durch Medienberichte wurde bekannt, dass Ikea seine zwischenzeitlich aufgegebenen Ansiedlungspläne in Bochum mittelfristig wieder aufgreifen will. Für Wolfgang Rettich, wirtschaftspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion, werfen die Pläne einige Fragen auf.:

„Ursprünglich wollte Ikea in Bochum sein Homepark-Konzept realisieren, also Einrichtungshaus plus angegliedertes Fachmarktzentrum, Das haben wir Grüne immer abgelehnt wegen der schädlichen Auswirkungen auf den Einzelhandel in den Zentren. Es wäre interessant zu wissen, welches Konzept Ikea jetzt verfolgt.“

Wichtig ist für Rettich auch die Standortfrage: „Der Rat hat im Februar 2013 die Fortschreibung des Masterplans Einzelhandel beschlossen. Dieser sieht für großflächigen Einzelhandel bestimmte Standorte und eine Begrenzung des zentrenschädlichen Randsortiments vor. Eine Ikea-Ansiedlung kommt für uns nur in Übereinstimmung mit dem Masterplan Einzelhandel in Frage. Wir wollen auch wissen, welche drei Grundstücke die Wirtschaftsförderung Ikea angeboten hat.“

Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, stellt die grüne Fraktion in der Ratssitzung am 19.02.2015 eine Anfrage.

Ikea