Wie geht’s weiter im Bürgerbüro?

Gestern hat die Stadt mitgeteilt, wie sie die Schlangen vor den Bürgerbüros verkürzen will: Neben einer Reihe von Maßnahmen, die erst mittelfristig greifen, wird auch kurzfristig zusätzliches Personal eingesetzt. Von den 27 Verwaltungsfachangestellten, die bis Juli ihre Ausbildung beenden werden, werden 8 im Bürgerbüro Mitte und 1 in Wattenscheid dauerhaft eingesetzt. Weitere 7 Kräfte werden für 3 Monate eingesetzt. Darüber hinaus wurde am 20.06. über eine Mitarbeiterinformation für einen vorübergehenden Einsatz im Bürgerbüro geworben. Angesprochen wurden die Beschäftigten, die in der Vergangenheit im Bürgerbüro eingesetzt waren und mit den Aufgaben und Abläufen noch vertraut sind. Sie sollen kurzfristig eingesetzt werden, um verstärkt die Anliegen von Spontankunden zu erledigen und die Wartezeiten für einen Gesprächstermin zu verkürzen. Die Resonanz bleibt abzuwarten. Hier die Mitteilung:

20161712_Mitteilung_Bürgerbüros