3000 Wohnungen bis 2022

3000 neue Wohnungen bis 2022 streben SPD und Grüne an. Das geht aus einem Antrag hervor, den die rot-grüne Koalition zur Sitzung des Rates am Donnerstag (30. Juni) stellt. Im Fokus soll ein „Drittelmix“ stehen: frei finanziert, einfacher Standard zu günstigen Mieten oder öffentlich gefördert. SPD und Grüne wollen dabei auf eine sozial ausgewogene Quartiersentwicklung achten. Die digitale Infrastruktur soll künftigen Ansprüchen gerecht werden. Glasfaser soll deshalb allgemein vorgesehen werden. Um Informationen leichter zugänglich zu machen und die Abläufe zu vereinfachen, setzen SPD und Grüne auf ein Digitales Baubüro.

Rat_Wohnen in Bochum_2016-06-30