Grünes Ratsmitglied ist Bochums Stadtradelgewinner

Drei Wochen lang radelte das Grüne Ratsmitglied Sebastian Pewny beim Projekt Stadtradeln pausenlos von Termin zu Termin, zur Arbeit und in der Freizeit. Am Ende des diesjährigen Stadtradelns wurde er dafür vom Umweltamtsleiter Herrn Lumma mit einem Preis und einer Urkunde ausgezeichnet. Mit 1.834,7 km und 264,20 kg eingesparten CO2 legte Pewny so viele Kilometer zurück wie niemand sonst in Bochum. „Ich freue mich natürlich über den 1. Platz, aber mein großer Dank gilt allen teilnehmenden Bürger*innen, die ihren ganz eigenen Beitrag zum Klimaschutz beim Stadtradeln einbringen.“

Insgesamt wurden in Bochum beim diesjährigen Stadtradeln 104.750 Kilometer erradelt. Dicht hinter Pewny auf Platz 2 ist übrigens Karsten Finke, ehemaliges Ratsmitglied der Grünen.
STADTRADELN ist eine nach Nürnberger Vorbild weiterentwickelte Kampagne des Klima-Bündnis, des größten Netzwerkes von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem über 1.700 Mitglieder in 25 Ländern Europas angehören. Das STADTRADELN dient dem Klimaschutz sowie der Radverkehrsförderung und kann deutschlandweit von allen Kommunen an 21 zusammenhängenden Tagen – frei wählbar im Zeitraum 1. Mai bis 30. September – durchgeführt werden. Mit der Kampagne steht den Kommunen eine bewährte, leicht umzusetzende Maßnahme zur Verfügung um mit verhältnismäßig geringem Aufwand im wichtigen Bereich
Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit für nachhaltige Mobilität aktiv(er) zu werden.

Mit Ausblick auf das nächste Jahr verrät Pewny: „Ich werde natürlich versuchen, den Titel zu verteidigen, denn als verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Rat ist es mir eine Herzensangelegenheit, mit gutem Beispiel voranzugehen.“