IC-Halte entfallen ab Dezember – Stadt reagiert zu spät

Der IC Hamburg – Stuttgart wird ab dem 16. Dezember zwischen 7.30 und 20.30 Uhr nicht mehr in Bochum halten. Für viele Pendler wird die Fahrt zur Arbeitsstelle dadurch unbequemer und länger. Schon Ende Mai hat Sebastian Pewny, mobilitätspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion, mit einer Anfrage auf die drohende Teilabkopplung Bochums vom Fernverkehr hingewiesen. Am 7. September kündigte OB Eiskirch im Haupt- und Finanzausschuss an, deswegen bei der Deutschen Bahn zu intervenieren.

Als Reaktion auf eine erneute Anfrage der Grünen im Rat teilte die Verwaltung gestern in der Sitzung des Mobilitätsausschusses mit, der OB habe den Brief an die DB am 24. 10. unterschrieben. Das Schreiben wurde den Fraktionen heute zur Kenntnis gegeben.

Dazu Sebastian Pewny: „ Wir Grüne haben frühzeitig auf das Problem hingewiesen. Ich finde es sehr bedauerlich, dass die Stadt erst so spät reagiert hat. Wenn die neuen Fahrpläne schon fertig sind, ist es natürlich sehr schwierig, noch Änderungen zu erreichen. Ich hoffe, dass OB Eiskirch der Bahn in dem angekündigten Gespräch zumindest klarmachen kann, dass weiter Verschlechterungen für Bochum auf keinen Fall hinnehmbar sind.“

Anlage 1: Brief OB
Anlage 2: Anfrage IC-Halt