Für einen leistungsfähigen ÖPNV – Zur Verlängerung der U35 bis Langendreer

Mit dem Grundsatzbeschluss zur Verlängerung der U35 nach Langedreer haben wir die Chance eine zukunftsweisende Entscheidung in Sachen schienengebundener ÖPNV zu treffen. Mit der Beschlussfassung signalisieren wir, dass wir im Grundsatz eine Verlängerung der U35 nach Langendreer wollen und die Verwaltung alles Notwendige zur Umsetzung unternehmen und auf den Weg bringen soll.

Diese U35-Verlängerung birgt gewaltige Chancen die Nahmobilität in unserer Stadt erheblich zu verbessern und einen überfälligen Lückenschluss zwischen zwei Stadtteilen, nämlich Ost und Süd mit einer bedarfsorientierten Taktfrequenz zu schaffen. Die daraus resultierenden Potentiale für studentisches Wohnen in Langendreer auf der einen Seite und Alternativen zur Stammstrecke der U35 zwischen Hauptbahnhof und Ruhr-Universität für Studierende der RUB und Fachhochschule aus Witten und Dortmund auf der anderen Seite sind unmittelbare Konsequenzen dieses Beschlusses.

Wer entlang der U35 arbeitet, wohnt oder studiert und die U35 regelmäßig nutzt kennt den unglaublichen Druck der auf der Campuslinie liegt. Wir sind als Stadtrat in der Pflicht alle Möglichkeiten zu nutzen, um alternative Wegeverbindungen herzustellen und diese Linie nachhaltig zu verbessern.

Für die Grünen bedeutet das aber auch, dass die Verlängerung der U35 nach Langendreer keine abschließende Lösung der Probleme auf der Linie U35 ist. Vielmehr ist der Beschluss ein Baustein von vielen zur Verbesserung dieser wichtigen Bochumer ÖPNV-Linie.

Die positiven Entwicklungen auf Mark 51°7, die Arbeitsplatzsicherung bei Vonovia durch die neue Verwaltungszentrale auf der Universitätsstraße, das kontinuierliche Wachstum auf dem Gesundheitscampus, die Verwirklichung des Seven-Stone-Areals und der Neubau von Studierendenwohnheimen entlang der Universitätsstraße macht es erforderlich, dass wir uns auch weiterhin Lösungsansätzen auf der Strecke zwischen Hauptbahnhof und RUB widmen. Hier haben wir auch in Zukunft eine gewaltige Hausaufgabe zu leisten.

Die Verlängerung der U35 nach Langedreer ist ein Projekt des kommenden Jahrzehnts und Garant für den weiteren konsequenten Weg grüner Politik im Sinne eines leistungsfähigen, bedarfsorientierten und umweltfreundlichen ÖPNV. Wir werden als Grüne auch künftig für den schienengebundenen Verkehr streiten. Das gilt auch für wichtige Projekte, wie die Verlängerung der Straßenbahn zum Eisenbahnmuseum, oder der besseren Schieneninfrastruktur in Gerthe.